Do 15.03.18, 18:30 Uhr

Talk: Wie besitzen wir Dinge?

Talk: Wie besitzen wir Dinge?
Logo Talk: Wie besitzen wir Dinge?
Julia Gröning: «Schrank1», 2007; Nika Zupanc: «Loning Cabinet», 2017, Foto: Massimo Gardone

Wie besitzen wir Dinge? Zwischen Anhäufen und Minimieren, Erben und Sharen.


Talk in der Ausstellung «Cupboard Love»

In zeitgenössischen Lebensformen hat sich der Bezug zu Besitz und Konsum stark gewandelt. Gefragt ist einerseits das minimale und nomadische Wohnen als Lifestyle. Andererseits bestätigt die Einrichtungsindustrie eine wachsende Nachfrage nach grosszügigen Ankleideräumen, wie sie in Filmen und TV-Serien schon seit längerem prominent in Szene gesetzt werden.

Mit

Karin Frick, Leiterin Research und Mitglied der Geschäftsleitung GDI Gottlieb Duttweiler Institute Rüschlikon und
Dr. Ulrike Langbein, Universität Basel, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie

Moderation

Franziska Baetcke, Direktorin Bibliomedia Schweiz, Solothurn

Treffpunkt

In der Ausstellung in der 1. Etage.

Anmeldung/Kosten

Keine Anmeldung erforderlich. Im Museumseintritt inbegriffen.