Der Schrank, die Dinge und wir

tnE Architects: «HAWI-Intervention II», Prototyp, 2016, Foto: Paul Krantzler; John Vink: «Cambodia, Phnom Penh, Bassac Slum Fires», 2001

Über die dialogische Führung für Schulklassen

«Cupboard Love» rückt ein allgegenwärtiges und sperriges Möbel − den Schrank − ins Rampenlicht. Von der Geldtruhe mit 27 Schlössern über den tonnenschweren Kathedralenschrank bis zum bewohnbaren Schrankraum für Stadtnomaden werden verschiedene Formen und Nutzungen dieses Möbelstücks ausgebreitet: Eine Reise durch Zeiten, Kulturen und unterschiedliche Lebensentwürfe. Die Ausstellungsbetrachtung ist eine Kombination aus kurzen Aufgabenstellungen und dialogischer Führung.

Geeignet

Sekundarstufe I + II

Dauer

1 bis 1,5 Stunden

Termine

Januar bis April 2018

Leitung

Kathrin Keller, Museumspädagogin Gewerbemuseum Winterthur


Kosten

Die Kosten für die städtischen Klassen übernimmt die Stadt Winterthur.
Für auswärtige Schul- und Kindergartenklassen betragen die Kosten für 1 bis 1 ½ Stunden CHF 160.-, ab 1 ½ bis 2 ½ Stunden CHF 230.-.
Der Preis wird bei der Anmeldebestätigung festgelegt.

Abmeldung

Wir bitten Sie im Verhinderungsfall um Abmeldung bis spätestens 48 Std. vor dem vereinbarten Termin. Bei späterer Abmeldung wird ein Unkostenbeitrag erhoben: Kindergartenklassen CHF 100.- / Schulklassen CHF 160.-.

Haben Sie Fragen zu unserem Vermittlungsangebot?

Dann melden Sie sich bitte bei uns, wir unterstützen Sie gerne bei der Vorbereitung Ihres Besuchs mit der Klasse.