02.12.07 – 06.01.08

Kaspar Diener Förderpreis für Innenraumgestaltung

Logo Kaspar Diener Förderpreis für Innenraumgestaltung
Logo Kaspar Diener Förderpreis für Innenraumgestaltung
Thema «Wohnen, Arbeiten, MEIN Raum»:

Wohn- und Arbeitsräume verschmelzen immer mehr – nicht nur in kreativen Berufen. Für diese neuen Arbeitsmodelle sind auch neue Ideen der Innenraumgestaltung gefragt. Im diesjährigen Wettbewerb ist ein vorgegebener fiktiver Raum zu gestalten, der den Wirkungskreis einer Person beschreibt. Die eingereichten Wettbewerbsarbeiten präsentieren aussergewöhnliche und auch futuristische Ideen.

Die Fachjury setzt sich zusammen aus Jasmin Grego, Architektin/Dozentin ETHZ und Innenarchitektin VSI, Zürich; Werner Huber, Architekt ETH, Redaktor Hochparterre, Zürich; Daniel Walser, Innenarchitekt FH/Architekt SIA, Winterthur; Franziska Matter, Gewinnerin KD Förderpreis 2006, Winterthur.

Der Förderpreis – lanciert 2004 – soll Berufsleuten und Studierenden aus den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur oder aus verwandten Berufen zugute kommen, die in ihrer Arbeit im Bereich Innenraumgestaltung neuartige Akzente setzen oder wesentliche planerische Beiträge leisten. Teilnahmebedingung sind Domizil oder Ausbildung im Kanton Zürich und die Alterslimite von vierzig Jahren. Der Preis ist mit CHF 5000.– dotiert und wird von der Kaspar Diener Inneneinrichtungen GmbH verliehen.
Auszeichnungen

Da keine der eingereichten Arbeiten die Jury zu überzeugen vermochte, verzichtete sie auf die Vergabe des Hauptpreises. Sie zeichnet jedoch das Projekt «10 hoch 2» von Patricia Golling mit einer Anerkennung aus und prämiert es mit CHF 3000.–. Die restlichen CHF 2000.– des Preisgeldes werden auf die nächste Ausschreibung übertragen.