01.11.09 – 02.05.10

Kleid im Kontext

Logo Kleid im Kontext
Logo Kleid im Kontext
Foto: Michael Lio; Ausstellungsplakat (Ausschnitt), Grafikdesign: clavadetscher.org
Mode spielt, verführt, präsentiert, sie grenzt aus und schliesst ein. Immer aber ist sie auch ein Zusammenspiel von Kleid und Körper, von Statik und Bewegung, von Individuum und Umfeld. Für die Ausstellung «Kleid im Kontext» hat «tuchinform» 30 Schweizer Designerinnen und Designer beauftragt, unabhängig vom Markt Unikate zu schaffen. Die entstandenen Kreationen verdichten in Form und Material ihre Intentionen und Visionen. Kleid im Kontext fragt nach der Wechselwirkung von individuellem Körperbewusstsein und zeitgebundenem Lebensgefühl und setzt das Kleid in Beziehung zum gewöhnlichen und ungewöhnlichen Alltag. Während die Inszenierung der Objekte ihre vielfältigen Möglichkeiten in Schnitt, Volumen und Material auslotet, öffnen künstlerische Interventionen den Blick für das Kleid jenseits gewohnter Bilder.

Die Ausstellung ist eine Koproduktion des Gewerbemuseums mit tuchinform Winterthur.
Ausstellungskuratorinnen: Regula Wyss, Marianne Gächter, Anna-Brigitte Schlittler; Lichtdesign: hellblau, Petra Waldinsperger
Designerinnen und Designer

Marceline Berchtold, Arienne Birchler, Marlis Candinas, Bori Csicsely, Claudia Deflorin, Emilie George, Manuela Helg und Karin Maurer, Pia Herrmann, Brigitte Keller, Beth Kottonau, Sandra Kuratle, Mirjam Lüscher, Berivan Meyer, Christa Michel und Laura Huber, Mariana Minke und Sara Forzano, Anita Moser, Kati und Anne-Martine Perriard, Zuzana Ponicanova, Sabine Portenier und Evelyne Roth, Adrian Reber, Javier Reyes, Sonja Rieser, Christine Rösch, Jochen Schiegg, Natalia Solo-Mâtine, Stefi Talman, Tran Hin Phu, Erna Villiger, Helen von Albertini, Heiner Wiedemann. 

Künstlerische Interventionen

Boycotlettes, Damian Jurt, Andrea Suter, Matthias Ulrich, Zürcher Hochschule der Künste Style & Design.

Festival des Kleides

Im Rahmen der Ausstellung «Kleid im Kontext» findet am Wochenende vom 27./28. März 2010 das «Festival des Kleides» mit Performances, szenischen Lesungen, Workshops für Kinder und Jugendliche, einem Video- und Filmprogramm, mit Verpflegung und Bar statt.