29.11.15 – 08.05.16

Nirvana – wundersame Formen der Lust

Logo Nirvana – wundersame Formen der Lust
Logo Nirvana – wundersame Formen der Lust
Blick in die Ausstellung, Foto: Michael Lio; Ausstellungsplakat (Ausschnitt), Grafikdesign: //DIY
Der Wunsch nach sinnlichem Genuss und Verführung beflügelt die Fantasie immer wieder neu, das bekräftigen auch zahllose Werke im aktuellen Schaffen in Kunst und Design. Die Ausstellung «Nirvana – wundersame Formen der Lust» erkundet mit gegen 200 Exponaten den Einfluss von Erotik auf Design, Mode und zeitgenössische Kunst. Ob geheimnisvoll, humorvoll oder gewagt – mit Einfallsreichtum eröffnen die ausgewählten Arbeiten einen anderen Blick auf das Universum der Sinnlichkeit und zeigen, wie Gestaltung und Materialien sowie die Bedeutungsebenen erotischer oder fetischistischer Welten neu interpretiert werden.

Blick in die Ausstellung, Fotos: Michael Lio

Die exklusiven Objekte verweisen auf unsere Konzeption und Wahrnehmung von Lust. Edle Verarbeitungstechniken, die wir von Luxusgütern und traditionsreichen Handwerksarbeiten her kennen, und hochwertige Materialien wie Leder, Glas, Samt und Edelmetalle spielen dabei eine wichtige Rolle. Gleichzeitig stellt «Nirvana – wundersame Formen der Lust» unsere Tabus und unseren Blick auf Sexualität infrage. Sie plädiert für einen fantasievollen Umgang mit Erotik und würdigt ebenso die Kraft von Form und Material.

Vom mudac in Lausanne konzipiert, holt das Gewerbemuseum «Nirvana» nun in den deutschsprachigen Raum. Erstmals befasst sich eine Ausstellung in der Schweiz auf diese Art vertieft mit den Ausdrucksformen der Verführung und der Lust im zeitgenössischen und internationalen Kontext von Design und Kunst. Zusätzlich erhalten der Designer und Künstler Mark Woods, die Schmuckkünstlerin Betony Vernon und die junge Designerin Nika Zupanc eine Carte blanche. Die inspirierende und nicht ganz jugendfreie Schau wird von einem breiten Rahmenprogramm und einem Katalog begleitet. 

Freundinnen und Freunde des Hauses

Möchten Sie sich aktiv am Gelingen unserer Ausstellungen beteiligen? Kein ambitioniertes Museum ohne privates Engagement − werden Sie Mitglied des Fördervereins und unterstützen Sie damit ausgewählte Aktivitäten des Gewerbemuseums Winterthur.

Newsletter

Bleiben Sie vier- bis sechsmal jährlich auf dem Laufenden über unsere aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen!