Mehr als Alltagskultur
Besuch planen Besuch planen
Spotlight
Spotlight
Do 18.06.20, 18:30

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «Federn – wärmen, verführen, fliegen».

Zur Veranstaltung

Coronavirus: aussergewöhnliche Zeiten – besondere Regeln
 

Wir haben gute Nachrichten! Unser Museum und auch das Grand Café du Musée sind seit Dienstag, 12. Mai 2020 wieder offen für unser Publikum. 

Erfreulich ist auch, dass «Federn – wärmen, verführen, fliegen» und «Anna Rubin – In die Luft gebaut» in die Verlängerung gehen. Ebenso können alle Material-Aficionados aufatmen, denn ab dem 9. Juni 2020 ist auch das «Material-Archiv» unter Beachtung der Schutzmassnahmen wieder offen. Zudem bieten wir in allen Ausstellungen ein neu erarbeitetes, vertiefendes Rahmenprogramm an. Unsere Maxime: Der Situation angepasste Veranstaltungen, bei denen wir die Distanz- und Hygieneregeln problemlos einhalten können. Sollte es trotzdem zu Anpassungen kommen müssen, werden wir das frühzeitig kommunizieren.

Damit Sie sich bei uns sicher und wohl fühlen können, haben wir ein vielschichtiges Schutzkonzept umgesetzt. Zum Schutzkonzept

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch, denn: Ein Museum lebt vom Publikum!

Aktuelle Ausstellungen

01.12.19 – 01.11.20

Federn – wärmen, verführen, fliegen – Verlängert!

Federn – wärmen, verführen, fliegen – Verlängert!
Ein Parcours durch die verführerische Schönheit und Formenvielfalt eines Glanzstücks der Natur, der die geniale Multifunktionalität der Feder sowie ihre aktuelle Bedeutung in Kulturgeschichte, Design, Kunst und Popkultur beleuchtet. – Ausstellung verlängert!
Zur Ausstellung
Anna Rubin – In die Luft gebaut – Verlängert!
01.03.20 – 22.11.20
Anna Rubin – In die Luft gebaut – Verlängert!
Anna Rubin ist fasziniert vom Fliegen und baut Flugobjekte in allen Grössen und Formen. In ihrer neuen Installation «In die Luft gebaut» verschränkt sie Handwerk mit Material, Tradition mit Wissen, Technik mit Kunst und Freiheit mit Wind. Sonderpräsentation verlängert!
Zur Ausstellung

Vorschau Ausstellungen

U-Joints – Die Kunst des Verbindens von Dingen – Abgesagt!
03.07.20 – 01.11.20
PreviewU-Joints – Die Kunst des Verbindens von Dingen – Abgesagt!
Ob Bastelei oder Hightech-Ingenieurskunst – überall müssen Teile verbunden werden. In jeder dieser Verbindungen steckt eine überzeugende Einfachheit, eine grosse Portion praktische Intelligenz oder gar ein Hauch von konstruktiver Genialität. Leider musste diese Ausstellung abgesagt werden. Vielen Dank fürs Verständnis.
Zur Ausstellung
Hella Jongerius – Breathing Colour
29.11.20 – 24.05.21
PreviewHella Jongerius – Breathing Colour
Die Designerin Hella Jongerius kreiert mit Farbe, Material, Licht und Schatten ein fast unendliches Potenzial an Farbwirkungen und gibt den Farben weit über die codierten Farbsysteme hinaus einen Freiraum zurück, um sich neu zu entfalten.
Zur Ausstellung

Angebote für

Ein inspirierendes und fachkundiges Rahmenprogramm

Das Gewerbemuseum Winterthur legt Wert auf eine vertiefende Vermittlung der Ausstellungsthemen. Ob Filmprogramme, Podiumsgespräche, Museumskonzerte, thematische und dialogische Führungen mit Expertinnen und Experten oder auch ausgewählte Workshops für Erwachsene – immer umrahmen Sonderveranstaltungen die Ausstellungen auf inspirierende und fachkundige Weise.

Der Museumsbesuch, ein Erlebnis für die ganze Familie

In der Reihe «Workshops für alle» werden spezifische Themen aus den Ausstellungen auf spielerische und kreative Weise vermittelt. Ob mit dem Patenkind, den Enkeln, mit der eigenen Kinderschar oder – notabene – als erwachsene Einzelperson: In den «Workshops für alle» wird generationenübergreifend gehämmert, gemörsert, gemischt oder auch experimentiert und geforscht.

Dieses Museum ist mehr als nur barrierefrei

Im «Material-Archiv» kann die Welt der Materialien nicht nur mit den Augen, sondern auch mit Händen, Ohren und sogar mit der Nase erkundet werden. Unsere Besucherinnen und Besucher dürfen rund 1000 Materialmuster anfassen, an Hörstationen den Erzählungen über materialspezifische Eigenheiten lauschen und Düfte verschiedenster Materialien erschnüffeln.

Der ideale Ort für Schulklassen

Aktuelle Modetrends erkunden und eigene Kleider entwerfen, sich von Objekten inspirieren lassen und eigene Geschichten dazu inszenieren, Trickfilme produzieren oder ein bestimmtes Material im Material-Archiv recherchieren und es danach im bestens eingerichteten Atelier selber bearbeiten und in all seinen Facetten kennenlernen. Das Gewerbemuseum Winterthur ist ein idealer Ort für Schulklassen. Hier können Kinder und Jugendliche die Welt der Gestaltung, des Designs und der Kunst unmittelbar entdecken.

Alle Informationen für Medienschaffende

Termine der kommenden Medienorientierungen oder auch Materialien zum Download finden Sie auf unserer Website bei den jeweiligen Ausstellungen. Bitte melden Sie sich bei der Medienstelle, wenn Fragen bleiben.

Material-Archiv

Material-Archiv
Fotos: Michael Lio
Anfassen erlaubt! Ob Glas, Metall, Holz, Papier, Kunststoff, Gesteine, Keramik, Farbpigmente, Textilien oder auch Leder – das permanent eingerichtete Material-Archiv ist ein interaktives Labor für Materialrecherchen. Ein grosses, dreidimensionales Lehrbuch, eine Online-Datenbank, rund 1000 Materialmuster, Experimentiertische, Film- und Hörstationen sowie eine Bibliothek ermöglichen einen fundierten und ebenso verspielten Einblick in die Welt der Materialien. So ist das Material-Archiv auch eine Werkstätte für vergnügliches Lernen, ein Ort des Forschens und Entdeckens für ein interessiertes Publikum, Fachleute wie auch Lernende aller Stufen.
Zur Dauerausstellung

Freundinnen und Freunde des Gewerbemuseums Winterthur

Möchten Sie sich aktiv am Gelingen unserer Ausstellungen beteiligen? Kein ambitioniertes Museum ohne privates Engagement − werden Sie Mitglied des Fördervereins und unterstützen Sie damit ausgewählte Aktivitäten des Gewerbemuseums Winterthur.

Newsletter

Bleiben Sie vier- bis sechsmal jährlich auf dem Laufenden über unsere aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen!