Do 10.06.21, 18:30 – 19:30 Uhr

Ausstellungsgespräch: Tour de Force – handwerklich verbunden

Ausstellungsgespräch: Tour de Force – handwerklich verbunden
Foto: Lorenz Cugini

Tour de Force – handwerklich verbunden

 
Ausstellungsgespräch in der Ausstellung «U-Joints oder Die Kunst des Verbindens, Part III»

Traditionelle Handwerkstechniken sind seit 2008 gemäss der UNESCO immaterielles Kulturerbe. Doch sie sind noch viel mehr, dienen sie doch immer wieder als Quelle für Neuinterpretationen, für innovative Anwendungen oder auch für die Erlangung von erweitertem Fachwissen.

So rücken heute beispielsweise viele natürliche oder schon vor Urzeiten vom Menschen erzeugte Klebstoffe wie Wachs, Pech oder Hautleime wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit. Aber auch alte Schmiede- oder Gusstechniken stossen auf vermehrtes Interesse in Design und Kunst.

Mit
  • Philipp Kuntze, Geschäftsführer Kurszentrum Ballenberg / Gründer World Crafts
  • Mario Pellin, wissenschaftlicher Mitarbeiter Gewerbemuseum Winterthur

Eine Zusammenarbeit mit World Crafts Talk und dem Kurszentrum Ballenberg.

Treffpunkt

In der Ausstellung in der 2. Etage.

Anmeldung/Kosten

Voranmeldung möglich. Im Museumseintritt inbegriffen.

Am Donnerstag ist im Gewerbemuseum Winterthur immer Legi-Abend!

Besucherinnen und Besucher in Ausbildung, Studierende und Berufslernende mit Legi können gratis ins Museum, jeden Donnerstag 17−20 Uhr.

Aussergewöhnliche Zeiten – besondere Regeln

An unseren Veranstaltungen im Innenraum darf nur eine limitierte Anzahl Personen teilnehmen, von denen wir die Kontaktdaten aufnehmen – ein frühzeitiges Eintreffen im Museum lohnt sich also.

Sie können sich auch telefonisch voranmelden unter +41 52 267 51 35.

Im ganzen Gebäude gilt Maskenpflicht. Bei Bedarf werden Hygienemaske am Museumsempfang kostenlos abgeben.

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch, denn: Ein Museum lebt vom Publikum!