Ausstellung Blut & Staub – Wenn Reststoffe zu Werkstoffen werden

Medienmaterial Blut & Staub

Copyrights und Fotografennachweise

Im Downloadbereich finden Sie nebst den Medieninformationen hochaufgelöste jpg-Dateien (300 dpi/ca. A5). Bitte verwenden Sie die Materialien nur in Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die aktuellen Ausstellungen im Gewerbemuseum Winterthur und nur während der Ausstellungsdauer unter Angabe der Copyrights und der Fotografennachweise. Für jede weitere Verwendung – in analoger und in digitaler Form – muss eine zusätzliche Genehmigung bei den Rechtsinhaber/innen eingeholt werden. Das Gewerbemuseum Winterthur lehnt jede Verantwortung für Gebühren an die Pro Litteris, die Suissimage, die VG Bild-Kunst oder an andere Verwertungsgesellschaften ab. Informationen zum Urheberrecht finden Sie unter www.copyright.ch.

Mediendossier und Medieninformationen

Medieninformation DE

pdf, 835 KB

Veranstaltungen DE

pdf, 692 KB

Medienbilder zum Download

Einladungskarte «Blut & Staub – Wenn Reststoffe zu Werkstoffen werden», Gewerbemuseum Winterthur, Grafikdesign: Janic Fotsch
Bildnachweis

Grafikdesign: Janic Fotsch

Grösse

300dpi, A5 hoch

Sujet

Einladungskarte «Blut & Staub – Wenn Reststoffe zu Werkstoffen werden», Gewerbemuseum Winterthur, Grafikdesign: Janic Fotsch

Ventri, 2017 Studio Billie van Katwijk, NL Tasche aus Kuhmagenleder
Bildnachweis

Foto: Abel Minnée

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Ventri, 2017 Studio Billie van Katwijk, NL Tasche aus Kuhmagenleder

Ventri, 2017 Studio Billie van Katwijk, NL Tasche aus Kuhmagenleder
Bildnachweis

Foto: Femke Rijerman

Grösse

300dpi, A5 qhoch

Sujet

Ventri, 2017 Studio Billie van Katwijk, NL Tasche aus Kuhmagenleder

Elos, 2021 Souhaïb Ghanmi, CH BA Diplom-Projekt, ECAL Industrial Design, Lichtschalter und Steckdosen basierend auf Knochenmehl
Bildnachweis

© Souhaïb Ghanmi

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Elos, 2021 Souhaïb Ghanmi, CH BA Diplom-Projekt, ECAL Industrial Design, Lichtschalter und Steckdosen basierend auf Knochenmehl

Liaison, 2019 Céline Arnould, CH Menschenhaar aus Schweizer Coiffeursalons in Porzellan gebrannt
Bildnachweis

© Céline Arnould

Grösse

300dpi, A5 quadr.

Sujet

Liaison, 2019 Céline Arnould, CH Menschenhaar aus Schweizer Coiffeursalons in Porzellan gebrannt

Absorb’Hair Projekt Recup’Hair, CH, von Papirec SA, Groupe BAREC Auffangmatten für Ölwechsel aus rezyklierten Jutesäcken, gefüllt mit Menschenhaarabschnitten aus Schweizer Coiffeursalons
Bildnachweis

© Recup’Hair

Grösse

300dpi, A5 hoch

Sujet

Absorb’Hair Projekt Recup’Hair, CH, von Papirec SA, Groupe BAREC Auffangmatten für Ölwechsel aus rezyklierten Jutesäcken, gefüllt mit Menschenhaarabschnitten aus Schweizer Coiffeursalons

Shards, DE (Lea Schücking) Fliesen aus Bauschutt und Altglas
Bildnachweis

© Shards

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Shards, DE (Lea Schücking) Fliesen aus Bauschutt und Altglas

Reifenabriebauffanggerät, 2020/23 Start-up The Tyre Collective, UK Partikel des Reifenabriebs haften durch elektrostatische Ladung an Kupferplatten
Bildnachweis

© The Tyre Collective

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Reifenabriebauffanggerät, 2020/23 Start-up The Tyre Collective, UK Partikel des Reifenabriebs haften durch elektrostatische Ladung an Kupferplatten

Wellcompost© Besteck aus biologisch abbaubarem Biokomposit Entwicklung: FluidSolids AG, CH Design: Shibuleru, Lukas Scherrer, CH Agrarwirtschaftsreste, hauskompostierbar
Bildnachweis

Foto: Luca Zanier

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Wellcompost© Besteck aus biologisch abbaubarem Biokomposit Entwicklung: FluidSolids AG, CH Design: Shibuleru, Lukas Scherrer, CH Agrarwirtschaftsreste, hauskompostierbar

Panorama, 2003 Hot Wire Extensions, CH Leuchte aus Polyamidpulverresten des 3D-Druck-SLS-Verfahrens, Sand, Kupferblech und Naturstein
Bildnachweis

Foto: Lorenz Cugini

Grösse

300dpi, A5 hoch

Sujet

Panorama, 2003 Hot Wire Extensions, CH Leuchte aus Polyamidpulverresten des 3D-Druck-SLS-Verfahrens, Sand, Kupferblech und Naturstein

Hot Wire Extensions, CH, 3D-Print von Objekten Polyamidpulverreste des 3D-Druck-SLS-Verfahrens und Sand
Bildnachweis

Foto: Marco Rosasco

Grösse

300dpi, A5 hoch

Sujet

Hot Wire Extensions, CH, 3D-Print von Objekten Polyamidpulverreste des 3D-Druck-SLS-Verfahrens und Sand

Red Mud, 2019 Studio ThusThat, NL Keramikobjekte aus Rotschlamm, Reststoff aus der Aluminiumindustrie
Bildnachweis

© Studio Thus That

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Red Mud, 2019 Studio ThusThat, NL Keramikobjekte aus Rotschlamm, Reststoff aus der Aluminiumindustrie

Materialien aus Experimenten
Bildnachweis

© Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Materialien aus Experimenten

Materialien aus Experimenten
Bildnachweis

© Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Materialien aus Experimenten

Red Mud Studio ThusThat, NL Rotschlamm, toxische Reststoffe der Aluminiumindustrie
Bildnachweis

© Google Earth

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Red Mud Studio ThusThat, NL Rotschlamm, toxische Reststoffe der Aluminiumindustrie

Isolena Schafwolldämmstoff mit Ionic Protect® Produktion: Isolena Naturfaservliese GmbH, AT
Bildnachweis

© Isolena

Grösse

300dpi, A5 quer

Sujet

Isolena Schafwolldämmstoff mit Ionic Protect® Produktion: Isolena Naturfaservliese GmbH, AT