03.07.20 – 01.11.20

U-Joints – Die Kunst des Verbindens von Dingen

Logo U-Joints – Die Kunst des Verbindens von Dingen
Logo U-Joints – Die Kunst des Verbindens von Dingen
Foto: DSL Studio, Milano
In nahezu jedem gestalteten Objekt findet sich irgendeine Verbindung als konstruktiv, funktional oder ästhetisch bestimmendes Element. Ob als individuelle oder normierte Lösung, ob als patentierte Universalverbindung oder als improvisierte Garagenbastelei, einen Zusammenschluss zweier oder mehrerer Teile treffen wir überall an: im anonymen Alltagsobjekt über Designmöbel bis hin zu Hängebrücken und Solarsatelliten, im Nanobereich ebenso wie in architektonischen Massstäben. Solche Verbindungsstücke sind gefertigt aus Metalllegierungen, aus Standardkunststoffen sowie aus hochleistungsfähigen Carbonfaser-Werkstoffen, oder – ganz traditionell – aus Holz, Eisen, Schnur, Wolle oder Knochenleim. Gleichzeitig haben sie eine grosse Gemeinsamkeit: Sie stehen selten im Vordergrund, sind sogar meistens möglichst unauffällig und auf elegante Weise versteckt.
Die Schau schafft einen umfassenden Überblick und erzählt auch von denjenigen Verbindungen, die den grössten Einfluss auf Design und Architektur der Gegenwart hatten oder weiter in die Zukunft weisen.

«U-Joints» ist eine Ausstellungsreihe, die ständig erweitert wird und zugleich Teil eines Forschungs- und Buchprojekts ist. Seit dem Auftakt am Salone del Mobile 2018 in Mailand erforscht das Team um Andrea Caputo und Anniina Koivu die vielfältige Welt der Anschlussstücke und Verbindungstechniken.

Medienorientierung

Mittwoch, 1. Juli 2020 – 11:00 Uhr 
Mit einer Einführung in die Ausstellung und einem gemeinsamen Ausstellungsrundgang.

Vielen Dank für eine kurze Anmeldung bei der Medienstelle.

Freundinnen und Freunde des Hauses

Möchten Sie sich aktiv am Gelingen unserer Ausstellungen beteiligen? Kein ambitioniertes Museum ohne privates Engagement − werden Sie Mitglied des Fördervereins und unterstützen Sie damit ausgewählte Aktivitäten des Gewerbemuseums Winterthur.

Newsletter

Bleiben Sie vier- bis sechsmal jährlich auf dem Laufenden über unsere aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen!