26.05.19 – 03.11.19

Ernst Gamperl – Dialog mit dem Holz

Logo Ernst Gamperl – Dialog mit dem Holz
Logo Ernst Gamperl – Dialog mit dem Holz
Fotos: Niklas Goslar; Bernhard Spöttel
Holz ist die grosse Leidenschaft des international renommierten deutschen Künstlers und Drechslers Ernst Gamperl, erlebt doch selbst in Japan und Korea das Handwerk des Drechselns dank seiner Ausstellungen eine ganz neue Resonanz. Es ist sogar grünes Holz, aus dem er seine Gefässe hervorbringt – und es ist eine seiner faszinierenden Techniken, den natürlichen Trocknungsprozess in die Formgebung der Stücke einzubeziehen. Ernst Gamperl interessiert sich für den Dialog mit dem lebendigen Material, für die kraftvolle Form und die Qualität des Unvorhersehbaren. So werden auch Risse und Bruchstellen, Äste und Unregelmässigkeiten ganz bewusst in die Gestaltung integriert. Technisch oft an der Grenze des Machbaren, schafft der Holzkünstler raumfüllende Skulpturen in einer einmaligen gestalterischen Qualität.

Im Gewerbemuseum Winterthur stellt er nun erstmals sein «Lebensbaum-Projekt» vor, bei dem er eine ungefähr 230 Jahre alte, von einem Orkan entwurzelte Eiche als Ausgangsbasis und Inspiration für sein Vorhaben nimmt. In einem zehn Jahre währenden Arbeitsprozess verwandelt Gamperl den ganzen, riesigen Baum in ein einzigartiges Ensemble aus vielfältig geformten Gefässen und Objekten.

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

Ausstellungseröffnung: Ernst Gamperl − Dialog mit dem Holz
Sa 25.05.19
Ausstellungseröffnung: Ernst Gamperl − Dialog mit dem Holz
Begrüssung von Markus Rigert, Co-Leiter Gewerbemuseum Winterthur.
Zur Veranstaltung
Zum Veranstaltungskalender

Medienorientierung

Freitag, 24. Mai 2019 – 11:00 Uhr 
Mit einer Einführung in die Ausstellung und einem gemeinsamen Ausstellungsrundgang.

Vielen Dank für eine kurze Anmeldung bei der Medienstelle.

Informationen für Medienschaffende

Medieninformationen und hochaufgelöste Medienbilder stellen wir Ihnen als Downloaddateien zur Verfügung. Impressionen aus der Ausstellung folgen jeweils nach Ausstellungseröffnung.

Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplares oder eines Links mit Berichterstattungen über unsere Ausstellungen.

Vielen Dank!