02.12.18 – 28.04.19

Food Revolution 5.0

Logo Food Revolution 5.0
Logo Food Revolution 5.0
© Paul Gong, Foto: Andrew Kan; © Johanna Schmeer
Essen ist ein Sinnbild für das Leben schlechthin, es stiftet Identität, vermittelt Heimatgefühle und prägt kulturelle und soziale Codes. Während das Kochen von Nahrung als erste kulturelle Handlung des Menschen gilt, die auch den Beginn von Zivilisation und Handwerk markiert, entwickelt sich die Ernährung in den heutigen Wohlstandsgesellschaften zusehends zum kreativen Selbstdarstellungsmittel und zur Ersatzreligion. Daneben machen permanent steigende Bevölkerungszahlen, der Klimawandel, Ressourcenknappheit, Hunger und Armut oder auch wachsende Anforderungen an Gesundheit und Hygiene ein Umdenken hinsichtlich Produktion, Verpackung, Vertrieb, Konsum und Entsorgung zwingend notwendig.

Gestaltung für die Gesellschaft von morgen

© Tom Mannion; © Klaus Pichler


«Food Revolution 5.0» beschäftigt sich mit dringlichen Fragen des 21. Jahrhunderts: Wie sieht die Ernährung der Zukunft aus? Werden wir Fleisch essen, Gemüse in Indoor-Farmen züchten oder Algenproteine und Mehlwürmer geniessen? In einem spekulativen Laboratorium werden neue Denk- und Praxismodelle zum Essen von morgen entworfen. Internationale Designer/innen präsentieren ihre Konzepte und Visionen zur Gestaltung des globalen Ernährungssystems. Es sind Statements, die als Best-Practice-Vorschläge funktionieren wie auch hypothetische Projekte, die mögliche Zukunftsszenarien aufzeigen.

Eine Kooperation mit dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

Ausstellungseröffnung: Food Revolution 5.0
Sa 01.12.18
Ausstellungseröffnung: Food Revolution 5.0
Begrüssung: Susanna Kumschick, Co-Leiterin Gewerbemuseum Winterthur; Einführung: Claudia Banz, Kuratorin Kunstgewerbemuseum Berlin; mit Stadthonig und Insekten, Brotbier und kaltem Kaffee, Resten von gestern und einer Widmung an die Butter.
Zur Veranstaltung
Zum Veranstaltungskalender

Angebote für Schulen & Lehrpersonen

© Johanna Schmeer; © Chloé Rutzerveld
Workshop für Schulklassen

Passend zur Altersstufe bietet das Gewerbemuseum Winterthur im Rahmen der Ausstellung «Food Revolution 5.0» einen Workshop für Schulklassen an, der Museums- und Theaterpädagogik kombiniert und Kinder und Jugendliche einlädt, kreative Visionen für ihre künftige Ernährung zu entwickeln. 


Ernährung von morgen – ein Zukunftslabor

Workshop für die Mittel- und Sekundarstufe I + II
Dauer: 2 Stunden
Termine: Ab Januar 2019
Leitung: Kathrin Keller, Vermittlung Gewerbemuseum Winterthur und Delia C. Keller, Theaterpädagogin Stadt Winterthur

Zum Workshop 

 

Einführung für Lehrpersonen

Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Ausstellung, damit Sie diese selbstständig mit Klassen aller Stufen besuchen können. Gleichzeitig wird das Workshopangebot vorgestellt.
Dauer: 1,5 Stunden
Termin: Donnerstag, 24. Januar 2019 – 17:30 Uhr
Leitung: Kathrin Keller, Vermittlung Gewerbemuseum Winterthur
Anmeldung: erwünscht bei gewerbemuseum.vermittlung@win.ch

Mehr Angebote für Schulen & Lehrpersonen

Medienorientierung

Freitag, 30. November 2018 – 11:00 Uhr 
Mit einer Einführung in die Ausstellung und einem gemeinsamen Ausstellungsrundgang.

Vielen Dank für eine kurze Anmeldung bei der Medienstelle.

Informationen für Medienschaffende

Medieninformationen und hochaufgelöste Medienbilder stellen wir Ihnen als Downloaddateien zur Verfügung. Impressionen aus der Ausstellung folgen jeweils nach Ausstellungseröffnung.

Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplares oder eines Links mit Berichterstattungen über unsere Ausstellungen.

Vielen Dank!

Freundinnen und Freunde des Hauses

Möchten Sie sich aktiv am Gelingen unserer Ausstellungen beteiligen? Kein ambitioniertes Museum ohne privates Engagement − werden Sie Mitglied des Fördervereins und unterstützen Sie damit ausgewählte Aktivitäten des Gewerbemuseums Winterthur.

Newsletter

Bleiben Sie vier- bis sechsmal jährlich auf dem Laufenden über unsere aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen!